Doku-Film: Eine Bahn zur Dolomitenfront - Un tram per il fronte delle Dolomiti

EINE BAHN ZUR DOLOMITENFRONT

Doku-Film: Eine Bahn zur Dolomitenfront - Ein Gleis für Fleims

ein Film von Luis Walter
nach dem Buch “Un binario per Fiemme” von Rolando Cembran

Drehbuch und Regie Luis Walter
Kamera, Schnitt und Sound Marco Sonna
Produktion 2010 Südtirol/Alto Adige
Format PAL Betacam SP
Dauer 38 Min.

Sinossi
Die spannende, wechselvolle Geschichte der Fleimstalbahn Auer-Predazzo (1867-1963). Über ein Vierteljahrhundert stritten sich Trient und Bozen über die Trassenführung, bis letztlich 1914 der Ausbruch des ersten Weltkrieges das Österreich-Ungarische k.u.k. Militärkommando den Bau der Bahn Auer-Predazzo durchführte. In nur 2 Jahren (1916-1918) wurde das architektonisch wie technische Kunstwerk errichtet. Am Bau waren 6000 Arbeiter, davon ca. 3000 russische Kriegsgefangene beteiligt. 1963 machte die Bahn Auer-Predazzo ihre letzte Reise. Es war kein Bedarf mehr.

Eine Produktion der Luis Walter-Film in Zusammenarbeit mit:
RAI-Sender Bozen, Aut. Reg. Trentino-Südtirol, Aut. Prov. Bozen-Südtirol, Amt für audiovisuelle Medien, Stiftung Südtiroler Sparkasse, Bezirksgem. Unterland-Überetsch, SELGAS AG